Aktuelles

"Stop Plastic!"

Kampagne gegen Plastik im Grüngut

Fremdstoffe - insbesondere Plastik - gehören nicht in die Grünabfuhr.  Leider macht die Reinheit der separat gesammelten Grün- und Bioabfällen aus Privathaushalten den Gemeinden und Verarbeitungsunternehmen aus allen Regionen des Kantons Bern zunehmend Schwierigkeiten. Es landen zu viele Plastikmaterialien (Verpackungen, Säcke, Folien, etc.) und andere nichtbiogene Stoffe in den Grüncontainern. Diese müssen in den Verwertungsanlagen mühsam von Hans aussortiert werden. Was dabei nicht erkannt wird, landet bei der Weiterverarbeitung schliesslich im Kompost oder Dünger, der wieder auf den Feldern verteilt wird, inklusive der darin verbleibenden Plastikteile und artfremden Stoffen. Will man das Problem technisch lösen, wäre das mit immens hohen Kosten bei den Sortieranlagen - und damit einem Anstieg der Verwertungsgebühren - verbunden. Es sind darum griffige Massnahmen gefordert und es macht Sinn, in erster Linie alles zu unternehmen, dass der Plastik gar nicht erst in den Grüngut-Kreislauf gelangt.

Auf der Internetseite www.stop-plastic.ch wird auf die korrekte Grüngutsammlung und -bereitstellung und die Kreislauf-Problematik hingewiesen.

  Inserat-Gruenabfuhr-ohne-Plastik-210x280mm-d-Lay0.pdf

 

 





zurück